Übersetzungen für Industrie und Wirtschaft
Brückenstraße 22
90768 Fürth
Tel.: +49 911 974 99 45
Das TextimFluss Team
Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)
Terminologie und Translation Memory PDF Drucken

Die TEXTimFLUSS GmbH betreibt eine solide und systematische Terminologiearbeit. Fach- und firmenspezifische Terminologie wird recherchiert und projektbezogen mit dem Auftraggeber abgestimmt.

Dabei bedienen wir uns moderner Translation Memory Systeme –TMS (Trados, Across). Die TMS, Glossare und Lexika, die im Zuge der Projektarbeit entstehen, werden dem Kunden nach Auftragsabschluss geliefert und bei der TEXTimFLUSS GmbH für die Bearbeitung weiterer Projekte aufbewahrt. Bei späteren Aufträgen können diese dann wieder herangezogen und benutzt werden.

TM – was ist das?

Ein Translation Memory System ist ein Programm, das beim Übersetzen den ausgangssprachlichen Text und die dazugehörigen angefertigten Übersetzungen paarweise abspeichert und die Wiederverwendung dieser bereits übersetzten Textsegmente bei sich wiederholenden Textpassagen erlaubt. Die Übersetzung eines Textes und die Speicherung der ausgangs- und zielsprachigen Textsegmente in einem Translation Memory bilden die Grundlage für die Übersetzung nachfolgender ähnlicher Texte.

Vorteile für den Kunden

Durch die Verwendung von TMS bleibt die Konsistenz der Texte stabil, die Qualität der Dokumente wird verbessert (siehe dazu unser Dokument zur Qualitätssicherung). Sie als Kunde profitieren darüber hinaus von reduzierten Preisen, die sich dadurch ergeben, dass Wiederholungen innerhalb eines Textes und bereits übersetzte Texte, die bei einem Auftrag erneut vorkommen, günstiger berechnet werden können, da in diesem Fall auch der Arbeitsaufwand entsprechend geringer ist.

Besonders erfolgversprechend ist der Einsatz von Translation Memory Systemen bei der Übersetzung von Updates, Texten mit vielen Wiederholungen oder Ähnlichkeiten und bei Texten, die in kontrollierter Sprache verfasst wurden.

Alignment

Besteht von einem ähnlichen oder Vorgängerprojekt ein Dokumentenpaar von Ausgangs- und Zieltext, die noch nicht mit dem TMS bearbeitet wurden, können diese Texte aliniert werden, d.h. sie werden sprachpaarweise in das TM aufgenommen und können dann als Grundlage für die neue Übersetzung dienen.

 
Valid XHTML & CSS | Copyright © 2019 by gbr